Please enable images for a better experience.
 

Sehr geehrte(r) Besucher,

am 13. Februar wird zum sechsten Mal der „Welttag des Radios“ gefeiert. Auch über DAB+ und den Weg des Hörfunks in das digitale Zeitalter wird am Weltradiotag natürlich berichtet.

In Deutschland wird mit DAB+ die Rolle des Radios weiter gestärkt. Das macht sich längst auch dadurch bemerkbar, dass immer mehr private Radiosender auf den modernen Empfangsstandard setzen. Neben dem in Aussicht stehenden Start eines zweiten bundesweiten Multiplexes haben wir mit neuen Programmstarts und der Aufschaltung neuer Senderstandorte wieder viele spannende Themen für Sie zusammengestellt.

Unsere Geräte-News der Hersteller stellen wieder einige der neuesten DAB+ Radios vor. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Ihr Team von digitalradio.de

Mehr Info

Überblick - Newsletter 47

  1. Private Sender verstärken Engagement in DAB+
  2. Neuer, exklusiver DAB+ Sender in Berlin
  3. Ausschreibung eines zweiten nationales Multiplex gestartet
  4. Sendernetzausbau bei Radio Bremen, NDR und MDR
  5. Norwegen schaltet als weltweit erstes Land UKW ab
  6. dabplus.ch: Neue Website für DAB+ in der Schweiz
  7. Geräte-News

Private Sender verstärken Engagement in DAB+

Erfreulicherweise erkennen immer mehr Privatsender die Vorzüge von DAB+ und treiben die Digitalisierung ihrer bislang analogen Programme voran. Besonders viele neue Programmangebote gibt es im Rhein-Main-Gebiet, doch auch in Bayern, Sachsen-Anhalt, Hamburg und Bremen erhielt die DAB+ Familie Zuwachs:

So konnte der Lokalsender Antenne Mainz mithilfe von DAB+ nun die Versorgungslücken im lizenzierten UKW-Sendegebiet in Rheinland-Pfalz schließen, aber auch Pendler im ganzen Rhein-Main-Gebiet versorgen. Autofahrer können damit „ihren“ Sender auf den Weg zum Arbeitsplatz und ins Büro mitnehmen, was über UKW bisher nicht möglich war.

Antenne Frankfurt ist ab sofort über DAB+ zu hören und erreicht somit technisch erstmals alle Menschen im Rhein-Main-Gebiet.

Auch lulu.fm, das Radio für die Gay-Community, ist seit dem 25. Januar – nach Hamburg und Berlin - nun im Rhein-Main-Gebiet über DAB+ zu empfangen.

Mit interviewRADIO startete im Rhein-Main-Gebiet außerdem das erste 24-stündige Programm mit Themensendungen, die in Interviewform aufbereitet sind.

In Norddeutschland ist der schleswig-holsteinische Privatsender R.SH ist seit vorigem Jahr im Großraum Hamburg via DAB+ zu hören.

Das Programm Bremen 5 wird jetzt auch im Rahmen des Radio Bremen-Multiplexes (Kanal 7B) über DAB+ verbreitet. Bremen 5 ist der Ereigniskanal von Radio Bremen.

Auch in Sachsen-Anhalt wächst die Programm-Familie über DAB+: 89.0 RTL, Rockland Sachsen-Anhalt, 1A Deutsche Hits und 89.0 RTL In the Mix senden digital. Radio SAW erprobt darüber hinaus erstmals die von UKW bekannte regionale Auseinanderschaltung seines Programms auch über DAB+. Möglich macht dies eine Technologie namens Bitratenmanagement. Hierbei werden die zur Verfügung stehenden digitalen Kapazitäten (im Fachjargon: Capacity Units – CU) so aufgeteilt, dass auch regionalisierte Nachrichten oder Werbespots über DAB+ verbreitet werden können. Der Hörer kann hierbei die „richtige“ Regionalversion an seinem DAB+ Gerät auswählen.

In Hessen wurden zum Jahreswechsel im DAB+ Ensemble Rhein Main (Kanal 11C) die Nichtkommerziellen Radio X und Rheinwelle 92,5 aufgeschaltet.

In Baden-Württemberg ist seit 10. Februar 2017 das Kinder- und Familienradio Radio TEDDY über den DAB+ Kanal 11B zu empfangen.

Die Vielfalt privater Sender wird auch in Bayern wachsen, denen dafür sogar Fördermittel zur Verfügung stehen. Laut einer Umfrage der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) unter UKW-Lokalradios haben mindestens acht Programmanbieter Interesse an DAB+ bekundet.

Lesen Sie für mehr Informationen die ausführliche Pressemitteilung.

Neuer, exklusiver DAB+ Sender in Berlin

Mit der Jugendwelle MAXX FM startete am 10. Januar ein neuer Radiosender für die junge Zielgruppe der 14-29-Jährigen in Berlin mit dem Slogan „Nur die neuesten Hitz!“. Er gehört zur dunk media group, die unter anderem bereits den Schlagersender radio B2, den Oldiesender radio GOLD, und STAR*SAT Radio im Digitalradio betreibt.

Ausschreibung eines zweiten nationales Multiplex gestartet

Wie wir bereits im vergangenen Newsletter berichteten, soll in diesem Jahr ein zweiter nationaler Multiplex das bundesweite Angebot an Privatradios um bis zu 16 attraktive Hörfunkprogramme steigern. Die entsprechende Lizenzvergabe erfolgt voraussichtlich im Mai 2017. Zusammen mit den Sendern im ersten Multiplex wären dann 29 Hörfunkprogramme bundesweit über DAB+ empfangbar.

Bereits im Dezember 2016 hatten die Landesmedienanstalten die Ausschreibung für den zweiten Bundesmux veröffentlicht. Interessierte Plattformbetreiber können Bewerbungen noch bis zum 24. Februar 2017 an die zuständige Landesmedienanstalt, die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM), richten. Eine erste Beratung und Bewertung der Anträge wird der Fachausschuss II der Medienanstalten am 7. März vornehmen.
Mehr Infos: www.slm-online.de.

Sendernetzausbau bei Radio Bremen, NDR und MDR

Regional nimmt die technische Verbreitung von DAB+ durch die Landesrundfunkanstalten weiter zu: So schaltete Radio Bremen am 3. Februar einen DAB+ Sender für den Raum Bremerhaven auf. Im Stadtgebiet wird das Signal mit einer Leistung von 800 Watt im Kanal 7B vom Fernmeldeturm Schiffdorf aus verbreitet.

Die NDR-Programme können Radiohörer im Raum Damme seit dem 27. Januar via DAB+ hören. Damit ist nun auch die Region zwischen Bramsche und Vechta sowie Quakenbrück und Diepholz in Niedersachsen versorgt. Weitere Schwerpunkte des NDR für den Ausbau in diesem Jahr sind die Regionen Wismar, Lingen, Heide, Güstrow und Göttingen.

Der MDR hat bereits im Dezember vergangenen Jahres vier neue DAB+ Senderstandorte in Betrieb genommen: Dingelstädt (Thüringen, Kanal 8B, Sendeleistung 9 kW) zur verbesserten Versorgung im Landkreis Eichsfeld, Chemnitz Reichenhain (Sachsen, Kanal 9A, 10 kW) zur verbesserten Versorgung des Stadtgebiets Chemnitz und im Chemnitzer Umland, Neustadt in Sachsen (Kanal 9A, 10 kW) zur verbesserten Versorgung der Region Sächsische Schweiz-Osterzgebirge/Elbsandsteingebirge sowie Hoyerswerda (Sachsen, Kanal 9A, 9 kW) zur verbesserten Versorgung der Stadt Hoyerswerda und der nördlichen Oberlausitz.

Auch der Bayerische Rundfunk treibt den Ausbau seines DAB+ Sendernetzes in Bayern weiter voran: Mit dem Sender Gaißach bei Bad Tölz wurde der 45. Sender in Betrieb genommen. Für 2017 sind weitere geplant – unter anderem in Rattenberg (Bayerischer Wald), am Wallberg (Tegernseer Tal) und in Memmingen.

© Digital Radio Norway

Norwegen schaltet als weltweit erstes Land UKW ab

In Norwegen gingen am 11. Januar 2017 die ersten UKW-Sender vom Netz. Das Land beendet bis Ende 2017 als erstes Land weltweit die analoge Radio-Verbreitung zugunsten des terrestrischen Digitalradios DAB+. Vor diesem Hintergrund hat Dr. Willi Steul, Vorsitzender des “Vereins Digitalradio Deutschland“ und Intendant von Deutschlandradio, einen 5-Punkte Forderungskatalog erstellt, der vor allem an den Bund und die Länder gerichtet ist. Seine Hauptbotschaft: Die Zukunft des digitalen Hörfunks in Deutschland müsse gesichert werden. Im Einzelnen beinhalten die Punkte folgende Forderungen:

  1. ) Vor dem Hintergrund des Starts von DVB-T2 HD kann es nicht sein, dass Radio weiter die analoge Insel im Meer der digitalen Angebote bleibt.
  2. ) Die Zukunft des Hörfunks liegt nicht nur im Internet.
  3. ) Eine DAB+ Roadmap kann nur mit verstärkter Kooperation von Bund und Ländern zum Ziel führen.
  4. ) Privatradios brauchen Fördermittel für den Simulcast.
  5. ) Digitalradio DAB+ gehört als Standard in Fahrzeuge.


Lesen Sie für mehr Informationen die ausführliche Pressemitteilung.

© www.dabplus.ch

Schweiz mit neuer und informativer Website rund um DAB+

Ein Blick in die Schweiz: Dort wird jetzt unter der neuen Domain www.dabplus.ch mit einem neuen Internetauftritt DAB+ beworben. Die User erfahren alles Wissenswerte rund um den digitalen Standard und die nationale Entwicklung.

Geräte-News

Dual trumpft mit zwei neuen DAB+ Geräten auf

Der Hersteller Dual stellt zwei neue Radios vor: Das „DAB STR 100“ ist ein portables Steckdosenradio mit abnehmbarem Stecker und Bluetooth. UVP: 99,99 EUR. Das „DAB-MS 130 CD“ ist eine Stereoanlage inkl. CD-Player, USB-Anschluss und Bluetooth- Musikstreaming. UVP: 229,99 EUR.
(Quelle: www.dual.de)

XZENT bringt 2-DIN Infotainer fürs Auto raus

Der „X-402“ ist ein 2-DIN Infotainer mit integriertem DAB+ Tuner und verschiedenen Multimedia-Features. Der X-402 kann mit der separat erhältlichen X-402-SDFEU Navikarte zum sogenannten Naviceiver ausgestattet werden. Er verfügt über einen 6,2“/15,7 cm Touchscreen. Die Hauptbdienelemente VOLUME, HOME und HDMI sind als Touch-Sensor-Elemente ausgeführt, die Beleuchtungsfarbe ist frei wählbar. UVP: 399,00 EUR.
(Quelle: www.xzent.com)

Neues tragbares DAB+ Radio von Karcher

Das „DAB 2405“ verfügt über eine umfangreiche Anzeige u. a. von Senderinformationen und Signalstärke. Das zweizeilige LCD-Display mit blauer Hintergrundbeleuchtung ist ausschaltbar. Insgesamt stehen 20 Senderspeicherplätze für DAB+ und UKW mit Direktwahltasten zur Verfügung. UVP: 49,99 EUR.
(Quelle: www.karcher-products.de)

Auszeichnungen für Imperial

Der DABMAN i400 von Imperial wurde von Fachleuten der Zeitschrift COMPUTER jetzt mit einem „sehr gut“ bewertet. Die Redakteure haben vor allem die Vielseitigkeit des Multifunktions-Adapters hervorgehoben.
(Quelle: www.telestar.de)

JOJO ist aktueller Testsieger der „InfoDigital“

Die Schnepel GmbH & Co. KG startet mit „Palona“ ein neues Markenlabel. JOJO, das 2.1 Soundsystem mit Subwoofer, Internetradio und CD-Laufwerk, wurde in der aktuellen Ausgabe der InfoDigital jetzt zum Testsieger gekürt. UVP: 599,00 EUR.
(Quelle: www.schnepel.com)

DDX4017DAB von Kenwood mit Smartphone-Anbindung im Auto

Der DDX4017DAB von Kenwood bietet neben DAB+ und UKW Empfang eine Smartphone-Anbindung. Dafür sorgt das Bluetooth-Modul mit Audiostreaming und dem erweiterten Music-Browsing Profil AVRCP 1.5, mit dem auch im A2DP Modus einzelne Musikstücke auf dem Handy gesucht werden können. Zusätzlich ist der DDX4017DAB ist mit einer eigenen Quelle und entsprechender Bedienoberfläche zur Steuerung der Spotify-App auf einem angeschlossenen Smartphone ausgestattet. Die Verbindung vom Smartphone kann je nach dessen Betriebssystem per BT oder per USB erfolgen. UVP: 379,00 EUR.
(Quelle: www.kenwood.de)

Elan E3 von PURE

Das Elan E3 ist ein tragbares DAB-Digital- und UKW-Radio von PURE. Es verfügt über ein Farbdisplay. Es kann über das Netzteil oder per Batterie betrieben werden. UVP: 99,99 EUR.
(Quelle: www.pure.com)

Please enable images for a better experience.