01
August
2011

Nationales Digitalradio erfolgreich gestartet - Alle Programme zum Sendestart jetzt digital im Regelbetrieb empfangbar

Baden-Baden 1. August 2011

Das neue Digitalradio hat am Morgen seinen regulären Sendebetrieb in Deutschland aufgenommen. Wie Projektleiter Michael Reichert bestätigt, erfolgte die bundesweite Aufschaltung ganz wie geplant an allen 27 Senderstandorten. Damit seien jetzt alle im ersten Schritt geplanten Programme digital in der Luft. „Mit dem Start haben wir einen ersten ganz wichtigen Meilenstein zum Radio der Zukunft erreicht. Alle an dem Projekt Beteiligten arbeiten jetzt daran, die bestehenden Angebote auszubauen und zu erweitern und die Versorgung noch weiter zu verbessern.“

Mit dem Start des neuen Digitalradios ist mit dem heutigen Tag in vielen Städten und Regionen Deutschlands eine spannende und abwechslungsreiche Mischung von bekannten und völlig neuen Radioprogrammen in der Luft. So startete 90elf aus Leipzig mit einem neuen Info-Format in den Vormittag – neben aktuellen Beiträgen gibt es dort Fußball-Nachrichten im Viertelstundentakt.
LoungeFM verwöhnte seine Hörer mit einer entspannten Mischung aus Lounge- und Chillout-Musik. DRadio Wissen, das dritte Programm des Deutschlandradios, strahlte 11 Uhr „Mein Tag – Die Welt in 100 Sekunden“ aus. Die anschließende Sendung „Agenda“ beschäftigte sich dann auch mit dem Thema Digitalradio. Und bei Absolut Radio, dem neuen digitalen Programm aus Regensburg, brachte Moderatorin Eva Schössel die Hörer in den Tag.

Die aktualisierte Webseite www.digitalradio.de war bereits zum Wochenende online gegangen und bereits zu Beginn stark nachgefragt. Auf besonderes Interesse stößt die Empfangsprognose, bei der die Nutzer per Postleitzahl-Eingabe die Abdeckung mit Digitalradio prüfen können. Die Webseite bietet weiterhin eine komplette Programmliste für bundesweite und regionale Angebote und eine Liste mit fast allen verfügbaren Geräten im Markt, derzeit mehr als 120.

„Nach dem Erreichen dieses ersten Zwischenziels – die nationalen Programme an den Start zu bringen – wird es nun darum gehen, das Bestehende zu konsolidieren und weiter auszubauen. Dazu werden ab sofort planmäßig die ARD-Hörfunkprogramme in den Ländern aufgeschaltet und in den nächsten Wochen mit einer neuartigen Vielfalt an Zusatzdiensten versehen“, betont Projektleiter Michael Reichert. Diese Maßnahme soll in wenigen Monaten in ganz Deutschland abgeschlossen sein. Parallel dazu werden in den Bundesländern ebenfalls die ersten privaten Anbieter digital senden.

Über Digitalradio in Deutschland

Zum 1. August 2011 ist der Start für das bundesweite Digitalradio in Deutschland erfolgt. Das neue nationale Digitalradio-Angebot besteht derzeit aus drei öffentlich-rechtlichen und neun privaten Angeboten. Konkret sind zum 1.8. gestartet: 90elf – Deutschlands Fußball-Radio, Absolut Radio, Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, DRadio Wissen, Energy, ERF Radio, Radio Horeb, Kiss FM, Klassik Radio, LoungeFM sowie Radio BOB. Im Laufe dieses Jahres wird das Programmangebot komplettiert durch Remix Radio. Die Hörfunkprogramme werden durch Datendienste (Text und Bild) ergänzt. Zeitgleich mit dem Start der bundesweit ausgestrahlten Programme sind in Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auch schon die ersten landesweit ausgestrahlten Programme der ARD und teilweise auch private Anbieter im Digitalradio auf Sendung. Weitere private Programme und Programme der ARD werden im Laufe dieses Jahres ebenfalls ins neue Digitalradio starten.

Kontakt Initiative Digitalradio Deutschland

Annika Kremser (zentrale Koordination)
Raderberggürtel 40, 50968 Köln 
Tel. +49 221 – 345-1803
 

Kontakt Medien

Nikola Marquardt
Barthel Marquardt, Leipzig
Tel. +49 341 - 24664390

Google+